lovely readers

29. Januar 2014

True Friends

Freundschaft, was ist das eigentlich? Was definieren wir darunter? Was gehört für uns zu einer guten freundschaftlichen Beziehung? Verallgemeinern kann man das wahrscheinlich nicht, doch gibt es mit Sicherheit Punkte, die für viele von uns von Bedeutung sind. Das wichtigste ist wohl Vertrauen. Genau das ist es auch, was die Beziehungen zwischen Bekannten, Kumpeln, guten Freunden und bis hin zu besten Freunden, unterscheidet. Man findet vielleicht viele Leute nett und freundlich oder man kann sich mit einem Haufen Menschen gut unterhalten, aber würde man auch all diesen Personen seine engsten Geheimnisse anvertrauen? Seine Wünsche? Seine Ängste? Kann man mit diesen Leuten offen über alles reden? Ich denke ich brauche die Antwort darauf gar nicht erst zu tippen. Vertrauen ist auch der Grund dafür, dass beste Freunde nicht einfach so vom Himmel fallen. Vielleicht fängt eine spätere beste Freundschaft mit eben diesem einen netten Gespräch an. Man findet sich sympathisch, bleibt weiterhin in Kontakt. Besteht der weiterlaufende Kontakt nicht nur aus Smalltalk, so werden bald kleine Geheimnisse erzählt, man unternimmt tolle Dinge zusammen, man freundet sich an. Wenn man nun Wochen oder vielleicht auch Monate lang zeigt, dass man vertrauenswürdig und für einen da ist, wird diese Person bald unersetzbar. Und da wären wir auch schon beim nächsten Punkt: Für jemanden da sein. Für jemanden da zu sein bedeutet nicht, ununterbrochen in jemandes Nähe zu sein oder ihn tausendmal am Tag zu fragen ob alles in Ordnung ist. Manchmal ist eine ruhige und stille Schulter zum reden genauso gut, wie eine, die ständig helfen will. Manchmal will man einfach auch keine Hilfe, sondern möchte sich nur mal ausgesprochen haben. Aber wie gesagt, jeder definiert Freundschaft anders. Für mich ebenfalls sehr wichtig, so wie für viele Andere sicher auch, ist Spaß. Beste Freunde besitzen die besondere Gabe dich immer wieder aufheitern zu können. Du kannst noch so traurig sein, sie muntern einen immer wieder auf, vielleicht sogar ganz unbewusst. 
Ich glaube Niemand würde eine wahre Freundschaft gegen irgendetwas eintauschen wollen. Denn kein Geld der Welt ist meiner Meinung nach von mehr Bedeutung. Man lacht, man trauert, man lernt, man feiert, und das alles zusammen. Man geht durch Höhen und Tiefen, man ergänzt sich. Vielleicht spiegelt ein Teil von in selbst in seinem gegenüber wieder. Und wenn genau das passiert, kannst du genau du selbst sein. Nur du, ohne irgendwelche Fassetten. Ich glaube wahre Freundschaft kann man einfach nicht beschreiben. Denn sie ist einfach da, tief in Herzen und Seele - für immer.

Dear Z D & J

1 Kommentar:

  1. Einen wirklich schönen Blog hast du da!
    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, wir veranstalten zurzeit auch eine Blogvorstellung :)

    Grüße Eric
    http://my-stylebox.blogspot.de/

    AntwortenLöschen